Der große Preis – die Treuhand und der Osten

von: Ariane Riecker, Dirk Schneider

30 Jahre nach der Gründung der Treuhandanstalt erweist sich deren Politik von Anfang der 1990er als historische Weichenstellung, die Ostdeutschlands Wirtschaft und Gesellschaft bis heute prägt. In diesem Dokumentarfilm kommen einige an den damaligen politischen Prozessen Beteiligte aus West und Ost zu Wort. Es offenbart sich, wo Erwartungen und Ziele lagen, aber auch wo es Missverständnisse und Fehlverhalten gab, die die Treuhand zum Synonym für noch immer bestehende deutsch-deutsche Unterschiede werden lassen.

Weitere Informationen

  • Kamera und Drohne: Marc Voigt, Thomas Keffel

  • Ton: Ullrich Menges, Claus Stoermer, Christian Carl

  • Schnitt: Claudia Nagel, Ferenc Stobäus, Maximilian Raible

  • Grafik: Roland Grüner

  • Sprecher: Frank Arnold

  • Recherche: Martin Kopplin, Michael Schönherr

  • Produktion: 2020

  • Spieldauer: 01:29:54

Themen



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln