Die Stadt als Beute

Ein Dokumentarfilm von Andreas Wilcke

Berlin gilt als "the place to be“". Viele wollen hier wohnen und viele wollen sich hier eine Wohnung kaufen. Ehemaliger staatlicher Wohnungsbestand wird privatisiert und Mietwohnungen werden zu Eigentum. Welten prallen aufeinander und Paralleluniversen tun sich auf. Über einen Zeitraum von vier Jahren hat der Filmemacher diesen Vorgang beleuchtet. Er dokumentiert die Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt, lässt Mieter und Vermieter, Immobilienmakler, Kaufinteressenten, Investoren und Politiker zu Wort kommen.

Weitere Informationen

  • Regie, Kamera und Produktion: Andreas Wilcke

  • Schnitt: Steffen Bartneck, Jan Liedtke, Martin Czinczoll

  • Ton: Gerald Mandl

  • Musik: Rudolf Moser

  • Dramaturgische Beratung: Tilmann Künzel, Maria Wischnewski

  • Produktion: 2016

  • Spieldauer: 01:22:04

Themen



(@ Meike Fischer)
Dossier zum Thema

Stadt und Gesellschaft

Das Dossier beschäftigt sich mit den sozialen und räumlichen Tendenzen der Stadtentwicklung in Deutschland, geht den zugrunde liegenden gesellschaftlichen Strukturveränderungen nach und stellt die Steuerungsversuche vor, mit denen die Politik auf...

Ein Luxus-Neubau steht in der Pappelallee Ecke Buchholzer Strasse im Stadtteil Berlin-Prenzlauer Berg neben einem Altbau.
Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 20–21/2014)

Wohnen

Wohnen gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Die Wohnungsfrage ist spätestens seit der Bundestagswahl 2013 zurück auf der politischen Agenda. Nach Jahrzehnten der wohnungspolitischen Zurückhaltung haben CDU/CSU und SPD in ihrem...

Familie auf der Straße (Symbolbild)
Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 25-26/2018)

Wohnungslosigkeit

1,2 Millionen wohnungslose Menschen prognostiziert die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e.V. für 2018. Als wohnungslos gilt, wer über keine mietvertraglich abgesicherte Wohnung oder über Wohneigentum verfügt.

fluter.de: Wohnen
Fluter

Wohnen

Wohnraummangel, Mietendeckel, Gentrifizierung. Wohnen ist hochpolitisch. Denn es wird geprägt von unseren sozialen, wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen. Der fluter schaut sich neue Wohnformen an und stellt sich die Frage: Wie wollen...

Neu erbaute Eigentumswohnungen in Berlin
Aktion "Eine Stadt. Ein Land. Viele Meinungen."

Wohnen

In vielen deutschen Städten wird der Wohnraum immer knapper – und immer teurer. Viele können schon längst nicht mehr dort wohnen, wo sie gerne möchten. Was hilft dagegen?

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln