Konflikte um die Ressource Wasser

Eine Folge aus der Reihe "Mit offenen Karten"

Durch den Klimawandel wird die globale Wassermenge zwar nicht abnehmen, aber ihre geografische Verteilung wird sich verändern, mit großen regionalen Unterschieden. Manchen Experten zufolge könnten 2035 40% der Weltbevölkerung von Wasserstress betroffen sein, was auch zur Entstehung geopolitischer Konflikte beitragen könnte...

Weitere Informationen

  • Moderation und Redaktionsleitung: Émily Aubry

  • Wissenschaftliche Leitung: Frank Tétart

  • Buch und Regie: Jean-Christophe Ribot

  • Wissenschaftliche Beratung: David Blanchon (Universität Paris Nanterre)

  • Grafik: Mohammed Zemmar

  • Kartografie: Guillaume Sciaux

  • Schnitt: Arnaud Lamborion

  • Tonmischung: Simon Dubois

  • Deutsche Sprachfassung: Christian Stonner

  • Sprecherin: Andrea Schieffer

  • Produktion: 09.2019

  • Spieldauer: 00:12:16

Themen



Mit offenen Karten
Alle Folgen

Mit offenen Karten

"Mit offenen Karten" ist ein geopolitisches Magazin des TV-Senders ARTE. Anhand von Landkarten werden politische, wirtschaftliche, soziale und ökonomische Zusammenhänge erklärt, die Ursache von internationalen Konflikten sein können. Die bpb...

Blick auf den Urmia-See im Nordwesten Irans. Vorne im Bild liegt ein Schiff auf Grund; weiter hinten ist Wasser erkennbar (September 26, 2018).
Beitrag zum Thema

Irans Wasserkrise: Missmanagement und anhaltende Konflikte

Bevor er das Land verlassen musste, war Kaveh Madani stellvertretender Leiter des iranischen Umweltministeriums. Der Wissenschaftler spricht über Irans Wasserkrise und ihre Ursachen. Zugleich fordert er Frieden und Stabilität in der Region –...

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln