Smart City und Vernetzung total?

Wie das Internet der Dinge die Stadt verändert

In der Veranstaltungsreihe "Smart City – Wie wollen wir leben? Was ändert sich in einer digitalen Welt?" wollen wir uns dem Thema nähern und hierbei die Bürgerinnen und Bürger in die Diskussion einbinden. Beim Auftakt-Live-Talk am 27. Mai 2021 ging um die Frage, was das sogenannte Internet der Dinge mit Smart Cities zu tun hat.

Inhalt

Aber um was geht es bei Smart Cities? Unter dem Begriff Smart City entwerfen Städte, mit den neuen Möglichkeiten, die sich durch Digitalisierung, Internet und die moderne Telekommunikation bieten, Visionen für eine einfallsreiche Stadtorganisation. Dies betrifft viele Bereiche im täglichen Leben der Bürgerinnen und Bürger.

In der Veranstaltungsreihe "Smart City – Wie wollen wir leben? Was ändert sich in einer digitalen Welt?" wollen fünf Partner in fünf Live-TV-Talks sich dem Thema nähern und hierbei die Bürgerinnen und Bürger in die Diskussion einbinden.

Beim Auftakt-Live-Talk am 27. Mai 2021 wurde diskutiert, was das sogenannte Internet der Dinge mit Smart Cities zu tun hat. Wie finde ich schneller einen Parkplatz? Wie lässt sich Lärm in der Stadt reduzieren? Oder Kann Beleuchtung nicht noch optimaler eingesetzt werden, um Kosten zu sparen? Das Internet der Dinge bildet sozusagen die Basis für Smart Cities. Zusätzlich soll der Frage nachgegangen werden, was dies letztendlich auch mit Medienbildung zu tun hat. Es diskutierten:

  • Dr. Sirkka Freigang, Head of Smart Learning & New Work Experience bei Bosch.IO und Betreiberin des Blogs "die wissenskreateurin"
  • Dr. Beate Ginzel, Leiterin des Referats Digitale Stadt der Stadt Leipzig
  • Alexander Leonhardt, Amtsleiter für Zentrale Steuerung der Stadt Gera
  • Eva Schweitzer, Referentin für Digitale Stadt, Risikovorsorge und Verkehr im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Moderation: Marcus Richter

Weitere Informationen

  • Produktion: 27.05.2021

  • hrsg. von: tlm

Themen



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln