Trauma Holocaust: Drei Fragen an Liat Steir Livny

Ein Video-Modul aus: Fit für Israel – Themen. Begegnungen. Widersprüche.

von: Johannes Zerbst

Die Traumaerfahrung Holocaust ist ein prägendes Motiv in Kunst und Kultur in Israel. Nicht selten steht sie auch für Generationenkonflikte und offene Fragen in der Auseinandersetzung mit Identität. Dazu gehören auch unterschiedliche Perspektiven auf die Beziehungen zu Deutschland.

Inhalt

Das Trauma Holocaust ist - in unterschiedlichen Ausprägungen - eines der Charakteristika der jüdisch-israelischen Identität und ein zentraler Faktor zum Verständnis der israelischen Gesellschaft. Für viele Holocaustüberlebende ist die traumatische Erfahrung von Angst, Gewalt, Verlust und Erniedrigung ein Lebensthema, das auch Auswirkungen auf die nächsten Generationen hat. Im Bereich Kunst, Kultur und Literatur in Israel bildet diese traumatische Erfahrung einen roten Faden bis ins heutige digitale Zeitalter. Sie prägt auch die Auseinandersetzung mit Deutschland als Land der Täter entscheidend mit.

Produzent:

Johannes Zerbst, Videojournalist

Johannes Zerbst ist Diplompolitologe (FU-Berlin), hat nach dem Studium als Videojournalist volontiert und setzt seitdem Videoproduktionen für Nachrichtenagenturen, Onlinemedien und Fernsehsender um, er ist daneben ehrenamtlich im Bereich Wissenschaftskommunikation/Scitainment aktiv. Er arbeitet als freier Autor in Berlin.

Im Gespräch:

Dr. Liat Steir Livny, Dozentin im Fachbereich Kultur des Sapir Academic College in Sderot

Liats Forschungsschwerpunkt bildet das Holocaust-Gedenken in Israel ab den 1940er Jahren bis heute und kombiniert Holocaust-Studien, Memory studies, Kulturwissenschaften, Traumaforschung und Filmstudien. Sie ist Autorin zahlreicher Fachartikel und Bücher.

Weitere Informationen

  • Konzeption: Anita Haviv

  • Johannes Zerbst

  • Realisation, Kamera und Schnitt: Johannes Zerbst

  • Redaktion und Produktverantwortung: Martin Schiller (bpb)

  • Produktion: 10.2021

  • Spieldauer: 00:10:34

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Themen

Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-SA 4.0 - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International" veröffentlicht. Autor/-in: Johannes Zerbst für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-SA 4.0 und des/der Autors/-in teilen.


Weitere Medien zum Thema

Trauma Holocaust: Drei Fragen an Martin Auerbach

Trauma Holocaust: Drei Fragen an Martin Auerbach

Ein Video-Modul aus: Fit für Israel – Themen. Begegnungen. Widersprüche.

Viele Holocaustüberlebende in Israel sind Zeit ihres Lebens schwer traumatisiert. Die Gewalterfahrung wirkt sich auch auf ihre Nachkommen aus und ist auch ein gesellschaftliches Phänomen. Weiter...

Frauen in Israel, Grenzgängerinnen zwischen den Welten. Gespräch mit Natalie Baruch

Frauen in Israel, Grenzgängerinnen zwischen den Welten. Gespräch mit Natalie Baruch

Ein Video-Modul aus: Fit für Israel – Themen. Begegnungen. Widersprüche.

Benachteiligung ansprechen, sich für Bildung einsetzen und für Verständigung werben: Diese Themen sind Natalie Baruch als Aktivistin mit Mizrahi-Hintergrund wichtig. Weiter...

Frauen in Israel, Grenzgängerinnen zwischen den Welten. Gespräch mit Rivka Neriya - Ben Shahar

Frauen in Israel, Grenzgängerinnen zwischen den Welten. Gespräch mit Rivka Neriya - Ben Shahar

Ein Video-Modul aus: Fit für Israel – Themen. Begegnungen. Widersprüche.

Rivka stammt aus einer streng-religiösen jüdischen Community und forscht gleichzeitig als Wissenschaftlerin. Wandern zwischen Welten gehört für sie zum Alltag. Weiter...

Beit Terezin: Ein Generationenprojekt

Beit Terezin: Ein Generationenprojekt

Ein Video-Modul aus: Fit für Israel – Themen. Begegnungen. Widersprüche.

Der Holocaust ist für viele Menschen in Israel Teil der eigenen Familiengeschichte. In Beit Terezin ist ein Gedenkort entstanden, der generationenübergreifende Bildungsarbeit betreibt. Weiter...

Von Dessau nach Haifa: Über biografische Brüche und Neuanfang

Von Dessau nach Haifa: Über biografische Brüche und Neuanfang

Ein Video-Modul aus: Fit für Israel – Themen. Begegnungen. Widersprüche.

Schlicht, geradlinig, formschön: Mit dem Bauhausstil verbinden viele Fortschritt und Moderne. Die Biografie von Munio Gitai Weinraub zeigt, dass Bauhaus auch mit einer Vertreibungsgeschichte jüdischer Architekten aus Deutschland zusammenhängt. Und... Weiter...

Alte Bekannte - neue Freunde? Eine Spurensuche zwischen Israel und Bulgarien

Alte Bekannte - neue Freunde? Eine Spurensuche zwischen Israel und Bulgarien

Ein Video-Modul aus: Fit für Israel – Themen. Begegnungen. Widersprüche.

Zwei Israelis begeben sich auf eine Entdeckungsreise nach Bulgarien, um die Geschichte ihrer Väter zu verstehen, die den Holocaust überlebt haben. Beide kehren mit neuen, unerwarteten Perspektiven auf Erinnerung, Zivilcourage und Solidarität... Weiter...

Ghetto Fighters' House: Über Grenzen hinweg bilden

Ghetto Fighters' House: Über Grenzen hinweg bilden

Ein Video-Modul aus: Fit für Israel – Themen. Begegnungen. Widersprüche.

Aus der Gegenwart in die Vergangenheit blicken und sich für Dialog einsetzen: Diesem Ansatz folgt das Ghetto Fighters' House in Nordisrael, das eine der ersten Holocaust-Gedenkstätten der Welt war. Weiter...

Holocaustvermittlung in Israel - Transnationale Perspektiven

Holocaustvermittlung in Israel - Transnationale Perspektiven

Ein Video-Modul aus: Fit für Israel – Themen. Begegnungen. Widersprüche.

Was passiert, wenn Studierende aus unterschiedlichen Ländern in Israel zusammenkommen, und sich mit dem Holocaust befassen? Eindrücke und Perspektiven aus Haifa. Weiter...

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln