Japanischen Journalisten über die Schulter geschaut

Ralf Siepmann im Interview

Ralf Siepmann von LogeMedia erklärt, was deutsche Journalisten von ihren japanischen Kollegen lernen können.

Inhalt

Hohe Auflagenverluste wie in Europa sind den japanischen Zeitungsverlagen fremd. Das liegt vor allem an der japanischen Kultur, sagt Dr. Ralf Siepmann. Inhaltlich sei die japanische Zeitung zwar mit deutschen Blättern vergleichbar, allerdings spielen Meinungsäußerungen wie Kommentare eine untergeordnete Rolle, investigativer Journalismus fände ausschließlich in Magazinen statt. Dafür diskutieren japanische Journalisten in speziellen Clubs mit ihren Kollegen, was sie berichten und was nicht thematisiert wird.

Das Interview wurde auf dem 15. Forum Lokaljournalismus vom 17. bis 19. Januar 2007 in Osnabrück geführt.

Weitere Informationen

  • Kamera: Björn Förster

  • Redaktion: Barbara Lich

  • Produktion: 01.2006

  • Spieldauer: 00:03:52

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Themen

Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln