30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren


Wie weit die Leidensfähigkeit geht, ist schwer abzuschätzen

Eduard Kögel über Wanderarbeiter

Mehrere Millionen Menschen in Peking sind Wanderarbeiter, so Eduard Kögel, Dipl.-Ingenieur und Experte für Stadtplanung und Städtebau in China. Die Stadt existiere nur, weil es diese billigen Arbeitskräfte gibt.

Inhalt

Mehrere Millionen Menschen in Peking sind Wanderarbeiter, so Eduard Kögel, Dipl.-Ingenieur und Experte für Stadtplanung und Städtebau in China. Die Stadt existiere nur, weil es diese billigen Arbeitskräfte gibt. Die Viertel der Migranten seien regional geprägt und funktionierten über Selbstorganisation. Neben den sozialen Problemen leide Peking unter mangelnder Wasserversorgung und einer immensen Luftverschmutzung. Probleme, die langfristig eine Lösung brauchen, so Kögel.

Weitere Informationen

  • Kamera: Jörg Pfeiffer

  • Schnitt: Jörg Pfeiffer

  • Redaktion: Sonja Ernst

  • Produktion: 09.2005

  • Spieldauer: 00:04:22

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Themen

Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln