Club Crocodile

Der C. war ein informelles Netzwerk von Befürwortern einer Weiterentwicklung (»Vertiefung«) der Europäischen Gemeinschaft. Die Gründung des C. geht zurück auf ein Treffen von 8 Mitgliedern des Europäischen Parlaments (EP) im Straßburger Restaurant »Au Crocodile« im Juli 1980, zu dem der ital. EP-Abgeordnete Altiero Spinelli (* 31.8.1907 † 23.5.1986) eingeladen hatte. Die Runde suchte Wege aus der Krise der europ. Einigung in den 1970er-Jahren (»Eurosklerose«). Aus der Gruppe heraus entwickelte sich die Idee eines Institutionellen Ausschusses des EP, der für ein stärker integriertes Europa werben sollte.

Spinelli war dabei die treibende Kraft und legte einen nach ihm benannten Verfassungsentwurf über die Schaffung einer »Europäischen Union«, vor, der im Februar 1984 im EP angenommen wurde. Dieser »Spinelli-Entwurf« zielte auf eine breit angelegte Reform der EG und deren Umbau in Richtung einer föderalen Europäischen Union. Obwohl der Verfassungsentwurf damals als utopisch gelten musste, diente er viele Jahre später als Ideensammlung für die europ. Reformdebatten in den 1980er- und 90er-Jahren.

Literatur

Siehe auch:
Spinelli, Altiero

aus: Große Hüttmann / Wehling, Das Europalexikon (3.Auflage), Bonn 2020, Verlag J. H. W. Dietz Nachf. GmbH. Autor des Artikels: M. Große Hüttmann

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln