30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren

Gentiloni Silveri, Paolo

[*22.11.1954 in Rom] EU-Kommissar aus Italien. Studium (Politikwissenschaft) in Rom.

In der Umweltorganisation Legambiente aktiv und ab 1984–1992 Schriftleiter von deren Publikationen. 1993–00 Pressesprecher und Tourismus-Chef der Stadt Rom (zuvor Wahlkampfmanager von Bürgermeister Francesco Rutelli). 2001–09 Abgeordneter; erst in der Mitte-Links-Partei Margherita (auch Pressesprecher), dann nach Fusion seit 2007 in der PD. 2006–08 Kommunikationsminister (Post, Telefonie, Medien). Ab 2014 Außenminister (Initiativen für Flüchtlingspolitik und Stabilisierung Libyens). Dez. 2016 bis Juni 2018 Ministerpräsident (Für ein Europa »verschiedener Geschwindigkeiten«, in Flüchtlingspolitik Kooperation mit libyschen Kräften, Gesetz zur Rettung italienischer Banken, Wahlrechtsreform).

Seit 1.12.2019 EU-Kommissar für Wirtschaft und Währung. Ziele: Koordination und Förderung der nationalen Konjunkturmaßnahmen durch EU-Investitionen, Zollüberwachung, Harmonisierung von Steuern / Zöllen, Schritte gegen Steuerhinterziehung.

Literatur


aus: Große Hüttmann / Wehling, Das Europalexikon (3.Auflage), Bonn 2020, Verlag J. H. W. Dietz Nachf. GmbH. Autor des Artikels: Ch. Stehle

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln