BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Hogan, Phil

[*4.7.1960 in Tullaroan / County Kilkenny] EU-Kommissar aus Irland. Studium (Geographie / Wirtschaft) in Cork.

Ab 1981 unternehmerisch tätig (erst eigner Hof, dann Versicherungen / Immobilien). Für die Partei Fine Gael (Mitte-Rechts) 1983–03 im Kilkanny County Council. Ab 1987 Senator, 1989–2014 Abgeordneter (1997–02 Fraktionschef), mehrfach Wahlkampfchef. 2011–14 Minister für Umwelt, kulturelle Identität und Kommunalaufsicht.

Ab 2014 EU-Kommissar für Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung. Umsetzung von mehr Dezentralität bei Vergabe der Mittel aus Etatrahmen 2014–10 von 371 Mrd. Euro, dabei aber wieder mehr Fokus auf Direktzahlungen. Förderung, damit sich Höfe verstärkt am Markt orientieren, und Absatzchancen über Agrarexporte. Unterstützung der Bauernverbände gegen die Preispolitik der Einzelhandels-Oligopolisten. Seit 1.12.2019 Handelskommissar. Ziele: Fortführung von Verhandlungen für neue bilaterale Abkommen, Klärung der Wirtschaftsbeziehungen mit London (nach dem Brexit) und Washington (nach Scheitern von TTIP). Fragen um Reform der Welthandelsorganisation WTO.

aus: Große Hüttmann / Wehling, Das Europalexikon (3.Auflage), Bonn 2020, Verlag J. H. W. Dietz Nachf. GmbH. Autor des Artikels: Ch. Stehle

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln