EU: Präsident/in des Europäischen Rates

Seit Ende 2009 gibt es in der EU das Amt des Präsidenten des Europäischen Rates. Der Präsident wird vom Europäischen Rat gewählt und kann einmal wiedergewählt werden. Die Amtszeit dauert zweieinhalb Jahre. Der Präsident steht innerhalb und außerhalb der EU für die Europäische Union.
Zu den Aufgaben des Präsidenten gehört es, die Sitzungen des Europäischen Rates, das sind die sogenannten Gipfeltreffen, vorzubereiten. In der Außenpolitik arbeitet er mit der Hohen Vertreterin der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik zusammen.

Präsident des Europäischen Rates ist der Belgier Charles Michel. (© picture alliance / AA)


Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2020.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln