Prognose

Das Wort kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie "Vorhersage". Damit ist allerdings nicht das gemeint, was zum Beispiel ein Wahrsager vorhersagt oder das, was in deinem Horoskop steht. Mit "Prognose" meint man eine Voraussage über die Zukunft, die sehr gut begründet ist, weil sie Forschungsergebnisse mit berücksichtigt. Das kann der tägliche Wetterbericht sein, den wir in den Nachrichten sehen oder im Radio hören. Er wird mit Hilfe von Satelliten und anderen wissenschaftlichen Methoden erstellt. Es kann eine wirtschaftliche Prognose sein oder eine, die vorhersagt, wie viele Bürgerinnen und Bürger in fünfzig Jahren in diesem Land leben werden. Das wäre dann eine Prognose zur Bevölkerungsentwicklung. Vor Wahlen interessiert besonders die Wahlprognose. Diese wird mit Hilfe der Meinungsforschung erstellt.

Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2020.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln