Zensur


Zensur in undemokratischen Staaten



Was Zensuren sind, wisst ihr alle: gute oder schlechte Noten, also Bewertungen für schulische Leistungen. Es gibt in undemokratischen Staaten auch eine Zensur der Medien.

Eine Aktivistin von Amnesty International protestiert aus Anlass der Olympischen Spiele in Sotschi 2014 gegen Zensur und die Einschränkung von Meinungsfreiheit in Russland. (© picture alliance / dpa)

Darunter versteht man, dass eine staatliche Behörde alles kontrolliert, was in Büchern, Zeitungen und Zeitschriften stehen soll.Sie bestimmt, was die Menschen im Fernsehen, in Filmen oder auf der Theaterbühne sehen dürfen und was nicht. Zweck dieser staatlichen Zensur ist es, dass die Bürger nur das erfahren, was die Regierung mitteilen will. Texte oder Bilder, die zum Beispiel die Regierung kritisieren, werden aus den Zeitungen oder Filmen herausgestrichen. Oder sie werden so verändert, dass die Kritik nicht mehr zu erkennen ist.

Ziel der Zensur



Dieser Journalist protestiert 2014 in Myanmar gegen die Verurteilung von fünf Journalisten zu zehn Jahren Zwangsarbeit. Sie hatten über Waffenfabriken in Myanmar berichtet. Die Regierung hatte das verboten. (© picture alliance / AP Photo)

Mit der Zensur von Medien soll die Meinung der Menschen beeinflusst werden. Wenn sie nichts über Probleme in einem Staat lesen oder im Fernsehen sehen können, dann denken sie vielleicht, es sei alles in Ordnung. In undemokratischen Staaten, vor allem in Diktaturen, gibt es oft ein eigenes Ministerium, das für die sogenannte Vorzensur zuständig ist. Von diesem Ministerium muss alles erst genehmigt werden, bevor es veröffentlicht werden darf. Durch die Nachzensur kann ein Film oder ein Theaterstück, wenn es den Herrschenden nicht gefällt, nachträglich verboten werden.

Meinungsfreiheit



In demokratischen Staaten wie der Bundesrepublik Deutschland ist die Presse- und Meinungsfreiheit garantiert. In Artikel 5 des Grundgesetzes heißt es ausdrücklich: „Eine Zensur findet nicht statt." Allerdings kann es Fälle geben, wo doch ein Verbot erfolgt. Wenn zum Beispiel ein Text oder ein Film gegen das Grundgesetz oder Bestimmungen des Jugendschutzes verstößt, kann die Veröffentlichung verboten werden.

Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2020.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln