Schulgesetz

Im Schulgesetz steht, welche Aufgaben, Rechte und Pflichten die Schulen haben. Dort ist festgelegt, was die Schüler/-innen lernen müssen und auch welche Rechte und Pflichten die Lehrer/-innen haben. Es wird beschrieben, was die Aufgaben der Schülervertretungen sind. Das Gesetz regelt, wie lang die Schulstunden dauern oder auch wann die Schulferien stattfinden.
In Deutschland hat jedes Bundesland sein eigenes Schulgesetz. Darin steht auch, welche Schulformen und Lehrpläne es in dem Bundesland gibt. Diese Gesetze sind in den Bundesländern oft ganz unterschiedlich. Deshalb kann es sein, dass Schüler/-innen, die von einem Bundesland in ein anderes umziehen, sich an neue Lehrpläne gewöhnen müssen.

Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2020.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln