30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren

Entente

Staatenbündnis
Der Begriff „Entente“ stammt aus dem Französischen und wird ungefähr wie „ontont“ ausgesprochen. Entente bedeutet soviel wie „gegenseitiges Einverständnis“ oder „Übereinkommen“. Meist wird damit ein Bündnis zwischen mehreren Staaten bezeichnet.


Triple Entente 1907



Im Geschichtsunterricht hören die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel von der dreifachen oder „Triple Entente“ zwischen Frankreich, England und Russland, die sich 1907 bildete. Den drei Ländern schlossen sich im Ersten Weltkrieg von 1914 – 1918 noch weitere Staaten als Kriegsverbündete an. Dieser Zusammenschluss wurde vereinfachend „Entente“ genannt. Ihr gegenüber stand das Bündnis der sogenannten Mittelmächte, das von Deutschland und Österreich angeführt wurde. Im Deutschen spricht man heutzutage nur noch selten von einer "Entente".

Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2019.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln