Loyalität

Begriffserklärung
Das Wort kommt vom französischen Begriff "loyal" und heißt soviel wie „dem Gesetz entsprechend“. Wer sich loyal verhält, der beachtet Gesetze, verhält sich fair, handelt mit Anstand.

Loyalität in Schule und Gesellschaft
Wenn zum Beispiel die Klassenmehrheit vereinbart hat, dass sich alle Schüler an einem Geschenk beteiligen, dann zahlt man aus Loyalität seinen Beitrag, auch wenn man dagegen gestimmt hatte. Loyalität zeigt man auch, wenn man zu einem Mitschüler hält, der von der Lehrerin unfair behandelt wurde. Dabei spielt es keine Rolle, ob man den Mitschüler mag oder seine Ansichten teilt. Gegenüber einem Staat sind die Bürgerinnen und Bürger loyal, wenn sie sich an die Gesetze halten und die staatliche Ordnung achten.

Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2020.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln