Alterspräsident


Abgeordneter mit den meisten Dienstjahren



Alterspräsident des Deutschen Bundestages ist der Abgeordnete, der die längste Zeit bereits Mitglied des Parlaments ist. Nach einer Bundestagswahl eröffnet er oder sie die erste Sitzung des neu gewählten Bundestages. Meistens hält der Alterspräsident bei der ersten Sitzung des Parlaments auch eine Rede. Er betont dabei, wie wichtig es ist, dass die Abgeordneten ihre Arbeit gewissenhaft erledigen. Außerdem weist der Alterpräsident auf die Aufgaben des neu gewählten Bundestages hin.
Bis der neue Bundestagspräsident gewählt ist, übernimmt der Alterspräsident dessen Aufgaben. Er bereitet die Wahl des Bundestagspräsidenten und seiner Stellvertreter vor.

Was sonst noch passiert bei der ersten Sitzung



Auch die Geschäftsordnung des Bundestages wird in dieser ersten Sitzung des neuen Bundestages beschlossen. Ein neu gewählter Bundestag muss spätestens 30 Tage nach der Bundestagswahl seine erste Sitzung abhalten. So steht es im Grundgesetz.

Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2020.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln