Wettbewerbsfähigkeit

Wichtig in der Marktwirtschaft
Wettbewerb ist ein wichtiges Kennzeichen der Marktwirtschaft. Er bedeutet, dass Unternehmen sich auf dem Markt gegen andere Unternehmen durchsetzen müssen, wenn sie ihre Waren oder Dienstleistungen verkaufen wollen.


Ein Beispiel



In eurer Stadt gibt es einen Schuhladen. Dort habt ihr bisher eure Schuhe gekauft. Jetzt eröffnet direkt daneben ein zweiter Schuhladen. Dieser ist nicht nur billiger, sondern hat auch viel schickere Modelle im Angebot. Klar, dass ihr bald nur noch zu diesem Laden geht. Er hat beim Wettbewerb mit dem anderen Laden euch als Kunden zunächst einmal gewonnen. Aber wird es dem neuen Landen auch auf Dauer gelingen, erfolgreich zu sein? Wird er "wettbewerbsfähig" bleiben?

Wettbewerbsfähigkeit



Viele Dinge entscheiden darüber, ob ein Laden erfolgreich und "wettbewerbsfähig" ist. Wichtige Fragen dabei sind: Wie hoch sind die Kosten für die Mitarbeiter /-innen? Ist die Ladenbesitzerin höflich zu den Kunden und geht sie auf ihre Wünsche ein? Wie hoch ist die Miete des Geschäfts? Wie viel Geld wird die Ladenbesitzerin in der nächsten Saison für die modischen Schuhe bei ihrem Lieferanten zahlen müssen? Vielleicht lässt sich ja auch der Besitzer des alten Ladens etwas einfallen und schenkt seinen Kunden beim Kauf von zwei paar Schuhen ein zusätzliches Paar Schuhe. Dann werden die Kunden vermutlich wieder zu ihm zurück wechseln.

Auch in der Zukunft erfolgreich sein



Wettbewerbsfähigkeit beschreibt, wie erfolgreich ein Unternehmen auf dem Markt ist und wie die Aussichten sind, in Zukunft erfolgreich zu sein. Das bedeutet, dass die Unternehmen darauf achten müssen, mit ihren Waren aktuell zu bleiben und früh zu erkennen, was die Kunden in Zukunft interessieren könnte.

Globaler Wettbewerb



Von Wettbewerbsfähigkeit spricht man auch, wenn man die Stellung aller Unternehmen eines Landes auf dem Weltmarkt beschreiben will. Ein Land, das über eine hohe Wettbewerbsfähigkeit verfügt, kann sich auf dem Weltmarkt behaupten und gegen Konkurrenten durchsetzen. Das kann verschiedene Gründe haben. Vielleicht sind die Preise niedrig, weil der Unternehmer nur geringe Löhne an die Mitarbeiter zahlen muss. Aber auch teurere Waren können wettbewerbsfähig sein, wenn sie nämlich eine besonders gute Qualität haben. Vielleicht sind die Produkte auch innovativ, also pfiffig und genau so, wie die Kunden sie sich wünschen. Wer im weltweiten Wettbewerb erfolgreich sein will, muss nicht nur die Wünsche der Kunden kennen, sondern auch die besonderen Regeln und Vorschriften, die in den verschiedenen Ländern zu beachten sind.

Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2020.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln