Gesundheitsamt

Staatliche Behörde
Jede Stadt und jeder Landkreis hat ein Gesundheitsamt. Manchmal aber heißt es nicht Gesundheitsamt, sondern vielleicht „Gesundheitsbehörde“ oder „Abteilung für Gesundheitswesen“. Das Gesundheitsamt ist eine staatliche Behörde. Es kümmert sich um Gesundheitsfragen, für die der Staat zuständig ist.

Ein Gesundheitsamt (© picture alliance/Jonas Güttler/dpa)


Aufgaben
Die Aufgaben der Gesundheitsämter stehen in Gesetzen und Verordnungen. Zu den vielen Aufgaben gehören zum Beispiel die Überwachung der Hygienevorschriften in Kindergärten und Schulen. Auch der kinder- und jugendärztliche Dienst gehört dazu oder die Schwangerenberatung. Manche Aufgabenbereiche der Gesundheitsämter sind in den Bundesländern unterschiedlich geregelt.

Corona Virus/ COVID-19-Pandemie
Während des Ausbruchs der COVID-19-Pandemie sind die Gesundheitsämter zuständig dafür, dass sie die Gesetze durchführen, die es zum Schutz der Bevölkerung vor einer breiten Ansteckung gibt. Die Gesundheitsämter prüfen beispielsweise, ob sich jemand mit dem Virus angesteckt hat. Wenn ein Labor die medizinische Prüfung durchgeführt hat, meldet das Gesundheitsamt das Ergebnis an das Gesundheitsministerium.

Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2020.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln