G-10-Staaten

Gremium innerhalb des Internationalen Währungsfonds, das inzwischen aus Vertretern der elf wichtigsten Industrienationen der Welt besteht: USA, Italien, Japan, Kanada, Großbritannien, Frankreich und Deutschland; dazu kommen noch Belgien, die Niederlande, Schweden und die Schweiz. Die G 10 dient der Abstimmung und gemeinsamen Vertretung ihrer währungspolitischen Interessen und der gegenseitigen Unterstützung bei Zahlungsbilanzproblemen. Auch Repräsentanten des Internationalen Währungsfonds, der OECD und der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich nehmen an den Sitzungen teil.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln