Bilanzkosmetik

die Anwendung legaler, bilanzieller Tricks, um sich als Unternehmen ärmer oder reicher zu rechnen. Beispiele: Um den auszuweisenden Jahresüberschuss zu kürzen (damit die Aktionäre nicht zu gierig auf hohe Dividenden werden), kann man z. B. Vorräte niedriger bewerten (der Verbrauch und damit der Aufwand ist dann höher). Um einen schwachen Jahresabschluss besser aussehen zu lassen, als er tatsächlich ist, kann man niedrig bewertete Vermögensgegenstände (z. B. Grundstücke) zum höheren Verkehrswert verkaufen und damit höhere Erträge erzielen, die das Eigenkapital erhöhen.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln