30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren

Diversifikation

die Erweiterung des Leistungsangebots eines Unternehmen; es wird auf neuen Märkten aktiv. Erwirbt z. B. ein Autoproduzent einen anderen Autoproduzenten, spricht man von horizontaler Diversifikation; kauft der Autoproduzent einen Reifenhersteller, dann wäre dies eine vertikale Diversifikation (vor- oder nachgelagerte Wirtschaftsstufen). Übernimmt der Autoproduzent zu 100 % eine Baumarktkette, dann steht dieses mit der Branche des kaufenden Unternehmens in keinerlei Beziehung; man spricht dann von lateraler oder konglomerater Diversifikation.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln