Gefahrstoffverordnung

Regelung für den Umgang mit Gefahrstoffen. Die Vorschriften über die Einstufung und Kennzeichnung gefährlicher Stoffe und Zubereitungen versetzen den Arbeitgeber in die Lage, wirksame Schutzmaßnahmen zu treffen. Die Verordnung enthält auch besondere Anforderungen an den Umgang mit krebserzeugenden und erbgutverändernden Gefahrstoffen; auch werden Verwendungsbeschränkungen für bestimmte gefährliche Stoffe und Erzeugnisse wie Asbest aufgezeigt.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln