Gewinn

in der Wirtschaftsstatistik die Einkommen aus unternehmerischer Tätigkeit (dispositiver Arbeit) und Vermögen (Gewinneinkommen), aus volkswirtschaftlicher Sicht die Entlohnung des Produktionsfaktors Kapital und der unternehmerischen Leistung (teilweise auch als Profit bezeichnet); Gewinn aus betriebswirtschaftlicher Sicht (siehe Gewinn).

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln