Grundkapital

das Eigenkapital einer Aktiengesellschaft. Das Grundkapital ist eine feste, auf einen bestimmten Nennbetrag in der Landeswährung lautende Größe und wird über die Ausgabe von Aktien beschafft. Gibt die AG z. B. 10 Mio. Aktien zum Nennbetrag von 1 € aus (darunter darf kein einzelner Betrag liegen), dann beträgt das Grundkapital 10 Mio. €. In der Bilanz wird das Grundkapital als gezeichnetes Kapital (siehe dort) ausgewiesen; der Mindestnennbetrag des Grundkapitals beträgt laut Aktiengesetz 50 000 €.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln