Handel

Begriff für einen zum Dienstleistungssektor zählenden Wirtschaftszweig, dessen Unternehmen Waren beschaffen und an andere Unternehmen oder Endverbraucher weiterveräußern, ohne die Güter einer wesentlichen Veränderung durch Be- oder Verarbeitung zu unterziehen. Unterschieden wird zwischen Binnenhandel und Außenhandel. Der Binnenhandel umfasst die Wirtschaftsbereiche Einzelhandel, Großhandel und die Handelsvermittlung. Volkswirtschaftlich hat der Handel die Aufgabe, die räumliche Entfernung zwischen Erzeuger und Verbraucher zu überbrücken, aus dem vielfältigen Warenangebot nach Menge und Qualität überschaubare Warensortimente zusammenzustellen und über das Warenangebot zu informieren.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln