Investitionsinflation

eine Form der nachfragebedingten Inflation (siehe dort), bei der eine Steigerung der gesamtwirtschaftlichen Nachfrage nach Investitionsgütern wie Maschinen oder Anlagen über das vorhandene Angebot zu Preissteigerungen im Bereich dieser Güter führt.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln