ISO

Abkürzung für International Organization for Standardization, die weltweite Dachorganisation der nationalen Normungsinstitute; ihre Normen werden weltweit akzeptiert. Besondere Bedeutung haben die ISO-Normen 9000 bis 9004, die die Einführung und Überprüfung innerbetrieblicher Qualitätssicherungssysteme regeln, sodass Fehler und Mängel im Fertigungsprozess von vornherein vermieden werden. Die Unternehmen können sich die Erfüllung der ISO-Normen durch das Zertifikat eines unabhängigen Prüfungsinstituts (TÜV) bestätigen lassen (Zertifizierung). Beispiel: Die DIN EN ISO 9001 für Qualitätsmanagementsysteme hilft Betrieben bei der Optimierung der betrieblichen Prozesse.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln