30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren

Kostensenkungsprogramm

Die Kosten eines Betriebes im Griff zu haben, ist eine unternehmerische Daueraufgabe. Zu einem erfolgreichen Kostenmanagement gehört: 1) Überprüfung der Verwaltungsabläufe durch regelmäßige Betriebsvergleiche (u. a. unnötige, doppelte Arbeiten); 2) systematische Überprüfung der Lieferantenkonditionen und der Lagerbestände; 3) kürzere Durchlaufzeiten und Verringerung des Ausschusses in der Produktion; 4) mehr Zukauf und weniger Eigenfertigung (»Make or buy«); 5) Kapazitätsauslastung durch Lohnaufträge oder Verkauf von nicht mehr benötigten Maschinen; 6) Wirksamkeit der Werbung durch geeignete Erfolgskontrolle; 7) Verkürzung der Zahlungsziele durch Anreize über Skonto und Prüfung des Mahnwesens.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln