Kapital

aus volkswirtschaftlicher Sicht neben Boden und Arbeit der dritte Produktionsfaktor (siehe dort). Kapital wird als abgeleiteter (derivativer) Produktionsfaktor bezeichnet, der erst durch das Zusammenwirken von Boden und Arbeit entstanden ist. In den Betrieben erscheint der Produktionsfaktor Kapital in Form von Sachkapital wie Maschinen, Anlagen, Gebäuden oder Werkzeugen.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln