Nutzen


Nutzen. Private Nutzenmaximierung anhand eines Beispiels

die Bedürfnisbefriedigung oder der Genuss, den der Konsum eines Gutes oder einer Dienstleistung beim Verbraucher auslöst. Als Nutzen werden sowohl das subjektiv empfundene Maß für den Grad der Bedürfnisbefriedigung als auch die Eigenschaften des Sachgutes oder der Dienstleistung selbst angesehen. In der Wirtschaftstheorie (Mikroökonomie) wird angenommen, dass private Haushalte nach dem größtmöglichen Nutzen streben (Nutzenmaximierung). Der Begriff Nutzen spielt in der Haushaltstheorie vor allem bei der Bestimmung der Nachfrage und des optimalen Verbrauchsplans eines privaten Haushalts eine Rolle.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln