Rentenniveau

in der gesetzlichen Rentenversicherung das Verhältnis der durchschnittlichen Brutto- oder Nettorente bei 40 oder 45 anrechnungsfähigen Versicherungsjahren im Verhältnis zum durchschnittlichen Brutto- oder Nettoarbeitsentgelt. Das Nettorentenniveau bei 40 Versicherungsjahren lag 2000 bei 62,3 %, bei 45 Versicherungsjahren bei 70,1 %. Durch Rentenreformen seit 2001 wird das Rentenniveau bis zum Jahr 2030 um etwa 20 Prozentpunkte sinken.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln