RAL

Kurzbezeichnung für das aus dem früheren »Reichsausschuß für Lieferbedingungen« hervorgegangene RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. Zusammen mit Gütegemeinschaften, Verbraucherverbänden und Prüfinstituten entwickelt RAL Qualitätskriterien und überwacht deren Einhaltung. Alle derzeit über 170 Gütezeichen (siehe dort), die es v. a. für Produkte aus dem Baubereich, landwirtschaftliche Produkte und Dienstleistungen gibt, sind vom Verbraucher durch die Worte RAL oder Gütezeichen leicht erkennbar und von anderen Kennzeichen zu unterscheiden. RAL ist auch für das Prüfverfahren bei der Vergabe des blauen Umweltengels (siehe dort) zuständig und bekannt für die Farbsysteme (RAL-Farbnummern).

Anschrift: Siegburger Straße 39, 53757 Sankt Augustin; Telefon: 02241 16050; Internet: www.ral.de.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln