Überziehungskredit

von einer Bank formlos ohne besondere Sicherheiten eingeräumter Kredit für gelegentliche Inanspruchnahme. Die Bank lässt entweder die Überziehung eines Kontokorrentkontos (der Überziehungskredit ist insofern ein Kontokorrentkredit) oder eines vereinbarten Kreditbetrags zu oder vereinbart den Kredit widerruflich mündlich bzw. schriftlich.

Der Überziehungskredit wird zwar kurzfristig gewährt, kann aber durch kontinuierliche Prolongation zu einem mittel- bis langfristigen Kredit werden. Die Bank berechnet meist neben den Sollzinsen besondere Überziehungszinsen und eine Überziehungsprovision.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln