verfügbares Einkommen

in der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung das Volkseinkommen (siehe dort) als Summe der Einkommen von Unternehmen und privaten Haushalten, abzüglich Lohn- und Körperschaftsteuern sowie Sozialbeiträgen und zuzüglich der Transferzahlungen (Subventionen, Sozialleistungen) des Staates. Vom verfügbaren Einkommen der Gesamtwirtschaft ist das privat verfügbare Einkommen der privaten Haushalte zu unterscheiden, das als Teil des Haushaltseinkommens (siehe dort) nach Abzug von direkten Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen verbleibt.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln