Vollkostenrechnung

System der Kostenrechnung, das alle in einem Betrieb entstehenden Kosten (Vollkosten), die innerhalb einer bestimmten Periode (Monat) anfallen, auf die Kostenträger (Produkt oder Auftrag) verteilt (Gegenteil: Teilkostenrechnung). Die Vollkostenrechnung dient vor allem der Erfolgsrechnung und der Kalkulation (Ermittlung der Durchschnitts- oder Stückkosten). Für diese Kostenrechnung spricht, dass die Erlöse der abgesetzten Produkte letztlich sämtliche Kosten vollständig decken müssen, wenn sich ein Unternehmen auf Dauer am Markt behaupten will.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln