Wirtschaftsordnung


Wirtschaftsordnung. Modellhafte Klassifikation von Wirtschaftsordnungen

die Summe der Rahmenbedingungen, die den organisatorischen Aufbau und den Ablauf aller wirtschaftlichen Tätigkeiten innerhalb eines Landes regeln. Im Hinblick auf die Abstimmung der wirtschaftlichen Aktivitäten werden die grundsätzlichen Modelle Marktwirtschaft (siehe dort) einerseits und Zentralverwaltungswirtschaft (siehe dort) bzw. Planwirtschaft (siehe dort) andererseits unterschieden. Die rechtlichen Normen der Wirtschaftsordnung werden auch als Wirtschaftsverfassung bezeichnet. Von der Wirtschaftsordnung unterschieden wird der Begriff Wirtschaftssystem (siehe dort).

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln