Gemeinde

Eine Gemeinde ist ein Dorf oder eine Stadt. Eine Gemeinde hat einen Bürgermeister oder Bürgermeisterin und einen Gemeinde- oder Stadtrat.

Der Bürgermeister oder die Bürgermeisterin leitet in einer Stadt oder Gemeinde die Verwaltung. Er trifft wichtige Entscheidungen.

Er oder sie entscheidet aber nicht allein. Auch der Stadtrat oder der Gemeinderat trifft wichtige Entscheidungen.
Zum Beispiel: Soll die Stadt Geld für einen neuen Spielplatz ausgeben? Wo soll die Stadt einen Spielplatz bauen?

Die Bürger und Bürgerinnen wählen den Stadtrat oder Gemeinderat und meist auch den Bürgermeister oder die Bürgermeisterin. In vielen Gemeinden können Bürgerinnen und Bürger auch über wichtige Fragen direkt abstimmen.
Dazu gibt es in den Bundesländern unterschiedliche Regeln.

Zu Gemeinden sagt man auch Kommunen.

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es mehr als 11.000 (sprich: elftausend) Gemeinden.

Zurück zur Startseite: einfach POLITIK. Lexikon in einfacher Sprache

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln