Regierung

Die Regierung sind die Personen, die zusammen Chefs und Cheffinnen der Exekutive sind. Sie leiten und lenken meist die Politik in einem Staat oder in einem Land.

Artikel anhören (© bpb)
In Deutschland sind die Regierungen des Bundes und der Länder Teil der Exekutive. Man nennt die „Exekutive“ auch „ausführende Gewalt“. Die Exekutive soll die Gesetze ausführen und umsetzen.

Die Regierung ist Chefin der Exekutive. Die Regierung sorgt dafür, dass Ämter und Polizei die Gesetzeumsetzen. Die Regierung darf aber auch Vorschläge für neue Gesetze machen.

Zur Regierung gehören der Regierungschef oder die Regierungschefin. Die Bundeskanzlerinund ein Ministerpräsidentsind zum Beispiel Chefin oder Chef einer Regierung

Zur Regierung gehören auch Fachminister und Fachministerinnen. Sie sind verantwortlich für verschiedene Aufgabenbereiche wie zum Beispiel: Finanzen, Landwirtschaft oder Bildung.

Den Regierungschef oder die Regierungschefin und die Minister und Ministerinnen nennt man auch „das Kabinett“. Das Kabinett trifft sich regelmäßig und spricht über die Politik des Staates oder des Landes, die es regiert.

Es gibt Regierungen auf verschiedenen Ebenen in Deutschland: Die Bundesregierung leitet die Politik in Deutschland. Die Landesregierungleitet die Politik in einem Bundesland.

Zurück zur Startseite: einfach POLITIK. Lexikon in einfacher Sprache

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln