Wahlkampf

(© bpb)

Damit viele Menschen von den Zielen einer Partei erfahren
und die Partei viele Stimmen bekommt,
macht die Partei Wahlkampf vor der Wahl.


Das heißt:
Im Fernsehen, im Radio und im Internetlaufen
Werbespots für die Parteien.
Und die Parteien hängen Plakate an den Straßen auf.
Gleichzeitig reisen Politiker und Politikerinnen durch das Land
und halten Wahlkampfreden.

Es gibt auch Wahlstände, zum Beispiel vor Supermärkten
an denen man mit Mitgliedern von den Parteien sprechen kann.
Und es gibt Nachrichten über Facebook, Twitter
und andere soziale Netzwerke
von Politikern und Politikerinnen oder Parteien.


PDF-Icon Artikel als PDF zum Download

Zurück zur Startseite: einfach POLITIK. Lexikon in einfacher Sprache

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln