Bundestagswahlen

Artikel anhören (© bpb)
Die Wahl eines Parlaments der Bundesrepublik Deutschland.

Das deutsche Volk wählt den Bundestag.
Alle, die wählen gehen, entscheiden mit, wer die Bürger und Bürgerinnen im Bundestag vertritt.
Der Bundestag entscheidet über wichtige Fragen, die alle Bürger und Bürgerinnen betreffen.
Bei den Wahlen entscheiden die Wähler und Wählerinnen auch über Ideen und Vorstellungen zur Zukunft.
Es wird bei der Wahl entschieden, welche Ideen im Bundestag eine wichtige Rolle spielen werden.

Bei der Bundestagswahl gelten die demokratischen Grundregeln.
Die Wahlen sind allgemein, unmittelbar, frei, gleich und geheim.
Mehr Informationen zu diesen Begriffen gibt es hier.

Wer darf wählen?
Bei der Bundestagswahl müssen Wähler und Wählerinnen Wer wird gewählt:
Bei Bundestagswahlen müssen Kandidaten und Kandidatinnen Wie viele Stimmen hat jeder Wähler und jede Wählerin:
Jeder Wähler und jede Wählerin hat zwei Stimmen.
Man nennt sie Erststimme und Zweistimme.

(© bpb)

Wie oft findet die Bundestagswahl statt?
Alle vier Jahre. Es gibt auch Ausnahmen.

Die Wähler und Wählerinnen können per Briefwahl oder in einem Wahllokal wählen.
Mehr Informationen zur Bundestagswahl gibt es auf der Seite "einfach POLITIK: Die Bundestagswahlen"..

Zurück zur Startseite: einfach POLITIK. Lexikon in einfacher Sprache

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln