30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren

Asyl- und Migrationspolitik

Seit dem Amsterdamer Vertrag (1999) eine Gemeinschaftspolitik mit dem Ziel, die Anerkennung von Asylbewerbern und Flüchtlingen, deren vorübergehenden Schutz und Aufenthalt einheitlich zu regeln, die Ursachen für die Flucht von Menschen in deren Herkunftsländern abzuschwächen sowie den Zugang von Menschen aus Drittstaaten in die EU zu steuern sowie Asylmissbrauch und illegale Zuwanderung zu bekämpfen.

Quelle: Zandonella, Bruno: Pocket Europa. EU-Begriffe und Länderdaten. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2005, 2009 aktualisiert.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln