Euro

Europäische Einheitswährung und gesetzliches Zahlungsmittel in den 16 Staaten der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (B, D, FIN,F, GR, IRL, I, L, M,NL, A, P,SK, SLO, E, CY) sowie in Andorra, Monaco, San Marino und Vatikanstadt, ferner im Kosovo und in Montenegro. Der Euro ist nach dem US-Dollar die zweitwichtigste Reservewährung. Verantwortlich für die Geldpolitik im Euroraum ist die Europäische Zentralbank in Frankfurt a.M.

Quelle: Zandonella, Bruno: Pocket Europa. EU-Begriffe und Länderdaten. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2005, 2009 aktualisiert.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln