Europäische Zentralbank (EZB)

Unabhängige Zentralbank mit Sitz in Frankfurt a.M., bestimmt seit 1998 die Geldpolitik im Euro-Währungsgebiet. Zentrale Aufgabe ist die Sicherung der Preisstabilität. Die EZB wird von einem Direktorium geleitet (Präsident, Vize-Präsident und vier weitere Mitglieder). Es bildet zusammen mit den Präsidenten der 16 nationalen Zentralbanken den EZB-Rat, der über alle Fragen der Geldpolitik in der Eurozone entscheidet, v.a. über die Festlegung der Leitzinsen.

Quelle: Zandonella, Bruno: Pocket Europa. EU-Begriffe und Länderdaten. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2005, 2009 aktualisiert.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln