BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

G 20

1999 gegründete Gruppe der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer. Neben den Mitgliedern der G 7 (CAN, DEU, FRA, GBR, ITA, JPN, USA) sind Argentinien, Australien, Brasilien, CHN, Indien, Indonesien, Südkorea, Mexiko, RUS, Saudi-Arabien, Südafrika und die TUR vertreten sowie die Europäische Union (EU) als eigenständiges Mitglied. Sie dient der informellen Kooperation in Fragen der internationalen Wirtschafts- und Finanzpolitik.

Siehe auch:
Schwellenländer
G 7
Europäische Union (EU)
Kooperation
G 8

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln