30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren

Behörde

Eine i. d. R. mehrere Ämter umfassende Stelle, die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung wahrnimmt.

Nach Art der Führung wird zwischen Kollegial- (mehrere gleichberechtigte) und monokratischer B. (ein leitender Organ- oder Amtswalter) unterschieden. Funktional unterscheidet man zwischen Verwaltungs- und Gerichts-B.

Die B.-Hierarchie gliedert sich in oberste B. (z. B. Bundesregierung oder Landesregierung), obere oder Ober-B. (z. B. Landeskriminalamt), mittlere oder Mittel-B. (z. B. Regierungspräsidium) und untere B. (z. B. Landratsamt). Nach der Trägerschaft unterscheidet man Bundes-, Landes-, Kreis- und Gemeinde-B.

Siehe auch:
Amt
Verwaltung
Bundesregierung
Landesregierung
Kreis
Gemeinde

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln