Beschränktes Wahlrecht

Einschränkung des Wahlrechts auf einen bestimmten Personenkreis, z. B. abhängig vom Besitz oder Einkommen (Zensuswahlrecht), vom Geschlecht (Männerwahlrecht) oder von ethnischer oder religiöser Zugehörigkeit. Beschränkungen verstoßen gegen den Grundsatz, dass demokratische Wahlen »allgemein« durchgeführt werden müssen.

Siehe auch:
Wahlrecht

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln