Bevölkerung

B. bezeichnet eine Gesamtheit von Menschen, die aufgrund ihrer Staatsangehörigkeit/Staatsbürgerschaft, ihres Wohnsitzes o. ä. einem bestimmten Gebiet/Hoheitsgebiet zuzuordnen sind. Größe und Struktur einer B. sind u. a. abhängig von der Geburten-, Sterbe- und Migrationsrate. Das weltweite B.-Wachstum beträgt laut Vereinte Nationen (UN) z. Zt. fast 83,7 Mio. Menschen jährlich. B.-Politik, die darauf gerichtet ist, die Struktur und das Wachstum der B. zu steuern, ist je nach Region bzw. Staat anders geprägt. Während in vielen Entwicklungsländern das Ziel der B.-Politik eine Reduzierung des Wachstums durch aktive Geburtenkontrolle ist, zielt die B.-Politik in westlichen Demokratien darauf, durch steuerliche Entlastungen Anreize zur Steigerung der Geburtenrate zu schaffen. Wesentlicher Grund hierfür ist die rückläufige Geburtenrate.


Bevölkerung




Bevölkerung

Siehe auch:
Staatsangehörigkeit/Staatsbürgerschaft
Gebiet/Hoheitsgebiet
Vereinte Nationen (UN)
Wachstum
Staat
Entwicklungsländer
Demokratie
Strukturwandel

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln