BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Bundesarchiv

Das B. wurde 1952 als zentrales Archiv der Bundesrepublik Deutschland (DEU) mit Sitz in Koblenz gegründet; Träger ist das Bundesinnenministerium. Im B. werden die Unterlagen der Behörden, Verfassungsorgane, Gerichte, der bundesunmittelbaren Anstalten, der Stiftungen und Körperschaften des öffentlichen Rechts (Körperschaft des öffentlichen Rechts (KdöR)) archiviert. Das B. verfügt über mehrere Außenstellen und betreut eine Gedenkstätte. Darüber hinaus werden Akten der ehemaligen bizonalen und zonalen Verwaltungen und des vereinigten Wirtschaftsgebietes, die Archivalien des Deutschen Bundes, desDeutschen Reiches (Deutsches Reich/Deutsches Kaiserreich) bis 1945, der abgetrennten dt. Gebiete sowie der Wehrmacht aufbewahrt. Weiterhin befinden sich im B. Nachlässe bedeutender Persönlichkeiten, politischer Parteien etc.

Siehe auch:
Bundesrepublik Deutschland (DEU)
Behörde
Verfassungsorgane
Körperschaft des öffentlichen Rechts (KdöR)
Verwaltung
Deutsches Reich/Deutsches Kaiserreich
Partei

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln