BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Bundesverwaltungsgericht (BVerwG)

Das 1952 in Berlin errichtete BVerwG ist oberstes Gericht des Bundes und letzte (Revisions-)Instanz auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts (Verwaltungsrecht), sofern die Streitigkeiten nach Bundesgesetz nicht durch andere Gerichte entschieden werden (Verwaltungsgerichtsbarkeit). 2002 wurde der Dienstsitz des BVerwG nach Leipzig verlegt.

Siehe auch:
Verwaltungsgerichtsbarkeit
Rechtsprechung/Rechtsprechende Gewalt
Revision

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln